Wie trägt man die Kontaktlinsen richtig

Kontaktlinsen sind aus dem Leben vieler Menschen mit Sehschwäche nicht mehr wegzudenken und ein ständiger Begleiter geworden. Während man die Kontaktlinsen in der Regel vor dem Schlafen gehen entfernt, so kann es dennoch passieren, dass – aus welchem Grund auch immer – man mit den eingesetzten Kontaktlinsen einschläft. Wichtig ist, dass sich der Konsument durchwegs bewusst ist, welche Konsequenzen eine unsachgemässe Behandlung mit Kontaktlinsen haben kann.

Mit den Kontaktlinsen schlafen gehen

Mit grosser Wahrscheinlichkeit sind am Morgen die Augen verklebt und gereizt. Gröbere Probleme sind nicht zu erwarten, jedoch ist es wichtig, dass sich das Auge von den Linsen erholen kann. Wenn möglich sollte in der Folge auf Kontaktlinsen verzichtet und zur Brille gegriffen werden. Falls dies nicht möglich ist, sollte man zumindest eine zweite Nacht mit Kontaktlinsen verhindern.

Da die Augenflüssigkeit nicht hergestellt werden bzw. kann das Auge auch nicht von Verschmutzungen gereinigt werden konnte, ist bei einer unsachgemässen Behandlung von Kontaktlinsen schnell eine Hornhautinfektion im Auge möglich. Wichtig ist also die tägliche Hygiene der Augen, wie auch der Kontaktlinsen. Nur so können Bakterien getötet werden und Krankheiten der Augen vermieden werden, welche durchwegs Schmerzen verursachen und auch das Augenlicht wie die Sehstärke negativ beeinträchtigen können.

Eine grosse Auswahl an Reinigungsprodukten für Lisen, sowie günstige Kontaktlinsen gibts bei lensvision.ch, einem Schweizer Online Shop.

Tipps und weitere Tricks

Es gibt jedoch weitere Tipps und Tricks für den Umgang mit den Kontaktlinsen. So sollten die Augen vor dem Einsetzen der Kontaktlinsen genügend Ruhe und Schlaf erhalten haben. Wichtig ist, dass öfters schmerzende oder müde Augen mit feuchten Kompressen gekühlt bzw. Augenpressen aus Fenchel aufgetragen werden. Durchschnittlich sollte diese Behandlung eine Viertelstunde dauern.

Für Frauen gilt, dass man sich unbedingt abschminken sollte, da Verschmutzungen in Kombination mit Kontaktlinsen eine hohe Entzündungsgefahr bedeuten. Zudem ist es ratsam, wenn für die Gesichtswäsche ein extra Handtuch verwendet wird und nicht der gesamte Körper mit demselben Frottétuch abgetrocknet wird.

Ausserdem empfehlenswert ist eine Sonnenbrille mit UV-Schutz und der regelmässige Konsum von Gemüse und Früchten wie Orangen, Spinat, Kürbis, Broccoli oder auch Karotten, Eigelb, sowie Milchprodukte, Butter und Fisch. Die darin enthaltenen Vitamine (Vitamin A) üben sich positiv auf die Sehkraft der Augen aus.

Bild: Ulrich C. Leopold // pixelio.de